Boxen Stop Eduard Janzen

04182-4040696

Die AdBlue-Lampe leuchtet. Was ist zu tun?

Wenn die AdBlue Kontrollleuchte im Fahrzeug aufleuchtet, bedeutet dies, dass der AdBlue-Tank fast leer ist oder dass ein Problem mit dem AdBlue-System vorliegt. In diesem Fall sollten Sie auf jeden Fall handeln.

Seit 2015 gilt für neue Autos die sogenannte Euro-6-Norm, um den Schadstoffausstoß zu senken. Um die Grenzwerte einzuhalten, wird bei neuen Dieseln der Zusatzstoff AdBlue zugemischt. Im Idealfall ist die im Tank mitgeführte Menge bei Pkw-Modellen so dimensioniert, dass ein Nachfüllen von AdBlue im Rahmen der regelmäßigen Inspektionsintervalle durch die Werkstatt ausreicht. Jedoch kann es passieren, dass die Kontrollleuchte für AdBlue schon vorher aufleuchtet.

 

Hier einige Schritte, die Sie dann unternehmen sollten:

  1. Prüfen Sie den AdBlue-Tank: Überprüfen Sie den Füllstand des AdBlue-Tanks, um sicherzustellen, dass Sie nicht leerlaufen. Im Normalfall wird Ihnen die Restreichweite angezeigt, die Sie noch zurücklegen können.

  2. Füllen Sie AdBlue nach: Wenn der AdBlue-Tank fast leer ist, müssen Sie AdBlue nachfüllen. 

  3. Fehlercode auslesen: Wenn die Kontrollleuchte trotz Auffüllens des AdBlue-Tanks weiterhin leuchtet, kann ein Fehlercode ausgelesen werden, um das genaue Problem zu identifizieren. Ein Besuch in der Werkstatt kann erforderlich sein, um den Fehler zu beheben.

  4. Keine Weiterfahrt: Es ist wichtig zu beachten, dass bei leerem AdBlue-Tank oder bei einem defekten AdBlue-System das Fahrzeug nicht mehr betrieben werden kann, weil die Motorsteuerung dann keinen Neustart des Motors mehr erlaubt. In diesem Fall muss das Fahrzeug in die Werkstatt geschleppt werden.

 

Wir stehen Ihnen in allen Fragen rund um das Thema AdBlue gern zur Seite. Egal, ob es ums Auffüllen oder Fehlerspeicher auslesen geht, kontaktieren Sie uns!

 

Die AdBlue-Lampe leuchtet. Was ist zu tun?